Freie Zimmer (2019)

2019 ist freie Zimmer die erste Ausstellung im Hugenottenhaus. Das Kernteam Silvia Freyer, Lutz Freyer und Udo Wendland hatten den Wunsch einen dauerhaften Ort für Kunst- und Kultur zu schaffen.

 

Das Hugenottenhaus, das 2012 ein Geheimtipp der documenta 13 war, wurde damit nachhaltig verwandelt und für die Menschen Kassels und darüber hinaus als Kunstraum zugänglich.

Oben gibt es eine nur kleine Auswahl an Bildern zum Durchklicken. 

Die Ausstellung ist jedoch umfassend dokumentiert: Hier gibt es einen kompletten 3D-Rundgang – erstellt von Pascal Heußner und Stephan Haberzettl.

Zudem gibt es auf der Seite artort.tv von Stephan Haberzettl Video-Führungen zu jedem einzelnen Raum.