9.-19.12.2021
DO - SO
13-16.00 h

Zu Gast im Hugenottenhaus: YiDahn

Die Ausstellung ist ab Donnerstag, den 9.12.21 13.00 Uhr geöffnet. Um 15:00 Uhr wird es ein paar begrüßende Worte von Silvia Freyer geben und im Anschluss eine Performance von YiDahn.

Wichtig: es gelten die aktuellen Coronaregeln!

#SaveTheDate #YiDahn #soloexhibition #Abschlussausstellung #StoneInTheWater #hugenottenhaus #contemporyart #installationart #participatoryart #kasselart #cancerfight #암투병 #모험소설 G

Artist’s note : [DE]

Es gab Tage, da wollte ich ein Stein im Wasser sein: Von einem Moment an war ich dem Tempo des Lebens in der Metropole nicht mehr gewachsen. Immer wenn ich mich nach einem langen Tag des Kampfes zwischen Verantwortlichkeiten und Wünschen mit einem schweren Stöhnen niedergelegt hatte, hatte ich mir gewünscht, mich ruhig in tiefem Wasser niederzulassen, damit ich mich völlig abschotten und nichts außerdem schweren Fluss des Wassers hören könnte. Dann gab es Tage, an denen ich zu einem Stein im Wasser wurde: In den Tagen der Chemotherapie rollte ich mich im Bett zusammen und tolerierte jede Übelkeit und jeden Schwindel mit Nystagmus und kribbelnden Gliedern. Mein Gehirn war so voller Schreie, dass ich mich bemühte, meine Augen zu fokussieren, nur um die Welt in total gleichgültiger Stille vorzufinden. Das war‘s, ich würde so sterben, so aus der Welt herausgeschnitten, so weit weg von zu Hause, wie ein Stück nutzloser Stein. 

* * * 

Da es im Hugenottenhaus keine Heizung gibt, möchte ich Ihnen einen kleinen beheizten Stein zur Verfügung stellen, damit Sie sich während des Besuchs warm halten können. Abgerundete durch zahlreiches halten und Berührungen ausgewählt, werde ich auf die lange Reise geführt, die sie durch die unzähligen Berührungen von Wasser und Wind geformt haben. Die haben also einen so langen Weg überstanden, um Sie zu erreichen, so wie auch die Welt alle miteinander verbindet. Dann wurde mir klar, dass es keinen nutzlosen Weg gibt, solange er einmal beschritten ist. Selbst die härteste Zeit, in der ich mich wie nichts gefühlt hatte, wurde jetzt zum entscheidenden letzten Puzzleteil, das diese Ausstellung vervollständigt. Auf diese Weise könnten diese Steine die Wärme in der bitteren Kälte liefern, wie ihr mich aus den dunkelsten Tagen gerettet habt. 

In tiefster Dankbarkeit,

YiDahn

[EN]

There had been days that I’d wanted to be a stone in the water: from some moment I had been unable to cope with the speed of life in the metropolis. Whenever I’d laid myself down with a heavy groan after a long day’s struggle between responsibilities and desires, I’d wished myself to quietly settle in deep water so that I’d been able to totally shut out and hear nothing but the heavy flow of the water. Then there were days that I became a stone in the water: during the days of chemotherapy I would curl up in bed tolerating every nausea and dizziness with nystagmus and tingling limbs. My brain felt so full of screams that I tried hard to focus my eyes only to find the world in totally indifferent silence. This is it, I would die like this, so cut out of the world, so far from home, like a piece of useless stone. 

* * *  

As there’s no heating system in „Hugenottenhaus“, I would like to provide you with a small heated stone so that you can keep yourself warm during the visit. Selecting rounded ones through numerous touching and holding, I’m led to the long journey which shaped them through the countless touches of water and winds. So they endured such a long way to reach you, just as the world is all connected. Then I realized that there’s no useless path, as long as it has once passed. Even the toughest time when I’d felt myself like nothing, turned now into the crucial last piece of the puzzle that completes this exhibition. In this way these stones could deliver the warmth in the bitter cold, as you have saved me from the darkest days. 

With deepest gratitude,

YiDahn

Wichtig:

Am Do, 9.12. gilt 2G+ Ansonsten: 2G

Öffnungszeiten:

9.12. bis 19.12.2021

Jeweils Donnerstag bis Sonntag:
13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Hugenottenhaus
Friedrichsstr. 25
34117 Kassel